Reiseinformationen Steiermark

Satte Almen, riesige Naturparks, kristallklare Bergseen, weiße Pferde und romantische Schlösser. Das ist die Kulisse für Ihren Kuren- oder Wellnessurlaub in der Steiermark. Spezialisierte Betriebe für Familien mit einzigartigem Preis-Leistungs-Verhältnis und frische Oasen für Körper und Seele in den Wellness-Zentren im Steirischen Thermenland. Urlaub in der Steiermark - dazu fällt uns einiges ein: Ruhe und Erholung, Abschalten, frische Luft, heiße Quellen, heilende Erde und ein Service, das den Urlaub zum reinsten Genuß macht.

Geografie:
Der österreichische Teil der Steiermark ist flächenmäßig das zweitgrößte der neun österreichischen Länder. Der Teil grenzt an Slowenien sowie an die Bundesländer Oberösterreich, Niederösterreich, Salzburg, Burgenland und Kärnten. Die Landeshauptstadt der Steiermark ist Graz - mit 240.278 Einwohnern die zweitgrößte österreichische Stadt.

Klima:
Das Klima der Steiermark gehört zum europäischen Übergangsklima: Im Norden und Nordwesten gibt es alpine, im Süden und Südosten pannonische Einflüsse. Die meisten Niederschläge erhält die Obersteiermark. Der meiste Niederschlag fällt hier im Frühjahr und Sommer. Die Südoststeiermark gehört zu den wärmsten Gebieten Österreichs (nicht unter 17 °C). Die Terrassen an der Südabdachung der Niederen Tauern und die Ramsau am Dachstein haben die meisten Sonnentage.

Wissenswertes:
Die Steiermark hat viele berühmte Söhne und Töchter. Peter Rosegger, der berühmte Waldbauernbub, Arnold Schwarzenegger, der Gouverneur von Kalifornien, der ehemalige Tennisstar Thomas Muster und noch viele andere bedeutende Menschen wurden in der grünen Mark geboren. Die Steiermark verfügt aber nicht nur über berühmte Landeskinder, sondern auch über einen berühmten Wein – den Schilcher.

Natur:
In der Steiermark kann man wirklich frische Luft atmen, denn mehr als die Hälfte des Bundeslandes sind bewaldet und weitere 25 Prozent der Bodenfläche sind Obstgärten, Wiesen und Weiden. Natur pur – egal wohin das Auge blickt. Der Norden des Bundeslandes ist bergig, der Süden sanft hügelig und dazwischen gibt es jede Menge Badeseen wie den Stubenbergsee, den Sommersbergsee, bei dem es sich um einen Moorsee handelt, und den Erlaufsee. Um einen ganz besonderen See handelt es sich beim Toplitzsee. Nicht nur, dass sich zahlreiche Legenden um den See ranken, verfügt er mit 103 m auch über eine ungewöhnliche Tiefe.

Sehenswürdigkeiten:
Zu den meist besuchtesten Sehenswürdigkeiten in der Steiermark zählt wohl die Basilika in Mariazell, der Wallfahrtsort ist weltweit bekannt und feierte unlängst 850 jähriges Jubiläum. Platz 2 und 3 in der Beliebtheisskala belegten der Grazer Schlossberg und der Dachstein Sky Walk. Eine Sehenswürdigkeit der modernen Art ist das Kunsthaus Graz, man spricht sogar von einem neuen architektonischen Wahrzeichen. Im Kontrast dazu erhebt sich die mächtige Riegersburg seit über 850 Jahren auf einen Vulkanberg und bietet einen herrlichen Ausblick über die Landschaft der Süd-Oststeiermark. Weiters befinden sich eine Greifvogelwarte und ein Kletter- und Erlebnispark auf dem Gelände. Stift Admont und Schloss Eggenberg reihen sich nahtlos in die Liste der kulturell und historisch bedeutenden Bauwerke, die man als Urlauber in der Steiermark gesehen haben muss, ein.

Ausflugsmöglichkeiten:
Egal in welcher Region der Steiermark man seine Unterkunft, Ferienwohnung oder Ferienhaus gebucht hat, Ausflüge zu interessanten Orten und Bauwerken bieten sich in alle Richtungen an. Ein ganz besonderes Ausflugsziel stellt das Vivarium in der Naturparkregion Zirbitzkogel-Grebenzen dar, das dem Lebensraum Wasser gewidmet ist. Dies ist ein besonders lohnenswertes Ausflugsziel für Urlauber mit Kindern. Ebenfalls für Familien interessant ist der Styrassic Park in Bad Gleichenberg, in dem sich auch das Baumhotel zum frechen Affen befindet. Ausflüge auf die Bürgeralpe, den Erzberg oder ins Bundesgestüt Piber, das sich mit der Aufzucht der weltberühmten Lipizzaner beschäftigt, machen den Sommerurlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Aktivitäten im Urlaub:
Wandern und Radfahren zählen wohl zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen in der Steiermark, aber es gibt kaum eine Sportart, die man hier während seines Sommer- oder Winterurlaubes nicht ausüben kann. Golfen, Drachenfliegen, Paragleiten, Schwimmen, Schifahren sind nur einige wenige der vielen Sportmöglichkeiten, die hier möglich sind. Zahlreiche Events, Konzerte, Ausstellungen und Veranstaltungen sorgen für ein abwechslungsreiches Programm.

Badeurlaub:
Neben den beliebten Badeseen ist die Steiermark auch für ihre Thermalbäder bekannt. Bad Gleichenberg, Loipersdorf, Bad Mitterndorf sind nur einige der bekannten Kur- und Wellnessbäder in der Steiermark. Besonders sehenswert in punkto Architektur ist die sogenannte Hundertwasser-Therme Bad Blumau.

Wintersport:
Die Steiermark ist ein wahres Winterparadies. Zahlreiche kilometerlange Pisten und Loipen ermöglichen ein ungetrübtes Vergnügen im Winterurlaub.

Schnellsuche
Heilanzeigen
Reisethemen
Land
Sterne

Es wurden keine Hotels gefunden. Bitte ändern Sie die Suche.
{{ hotelsGefiltert.length }} Hotels gefunden

Anreiseinformationen Steiermark

Fluganreise

Die Dachstein-Tauern-Region liegt nur 90 km vom Flughafen Salzburg entfernt.

Bahnanreise

Die Dachstein-Tauern-Region liegt an der internationalen Eisenbahnlinie Salzburg-Graz. Schnellzugstationen sind Schladming und Gröbming, Eilzugstationen sind Haus im Ennstal und Öblarn. Ausgehend von den Bahnhöfen gibt es Bus- und Taxidienste in alle Regionsorte. Auskünfte über Fahrpläne erhalten Sie bei der ÖBB!

Eigenanreise

Von München bis Salzburg, ein Stück auf der Tauernautobahn (A10) bis zum Knoten Ennstal und von dort über die Bundesstraße (B 146) sind es noch ca. 25 km in die Dachstein-Tauern-Region. Alternative: von Nürnberg-Regensburg-Wels-Pyhrnautobahn (A 9) bis Knoten Liezen und weiter auf der Bundesstraße (B 320) in das Ennstal.
Von Osten kommend erfolgt die Anreise über die Süd- bzw. Pyhrnautobahn bis zum Knoten Liezen.

Unsere Hotelempfehlungen für Steiermark