Fastenlexikon - Begriffe rund um das Thema Fasten und Ihre Bedeutung von A-Z

F.X. Mayr-Kur:

Der Darm die Wurzel des Menschen:
Der Darm ist die Wurzel des Menschen, nur wenn der Darm gesund ist, kann auch der restliche Körper vital und leistungsfähig sein. Von dieser Idee ausgehend, entwickelte der österreichische Arzt Dr. Franz Xaver Mayr (1875 - 1965), der über 30 Jahre im tschechischen Kurort Karlsbad lebte, die so genannte Mayr-Kur.
Gesunder Darm = Gesunder Mensch:
Dr. Mayr ging davon aus, dass ein funktionierender Verdauungsapparat und eine intakte Darmflora für das menschliche Immunsystem von größter Wichtigkeit sind. Durch den Abbauprozess der Nahrung entstehen aber Körpergifte, die sich im Darm und in den Organen festsetzen, wenn sie nicht ausgeschieden werden können.
Die Folgen davon sind für viele überraschend: Plötzlich klagen die Patienten über ständige Kopfschmerzen und Konzentrationsschwierigkeiten, über dauernde Erschöpfung und Müdigkeit. Und auch, wer zu den Menschen gehört, die sich wirklich jede Infektionskrankheit einhandeln, die von den Mitmenschen ausgetragen wird, sollte sich Gedanken über die Gesundheit des eigenen Darmes machen. Der verstimmte Darm kann auch die Ursache für Migräne, Ausschläge, Allergien, Nasennebenhöhlenentzündungen und sogar Gelenkserkrankungen sein. Stress, hohe Umweltbelastung und einseitige Ernährung sind zusätzliche Faktoren, die sich nachteilig auf die Darmgesundheit auswirken.
Ziel der F.X. Mayr Kur:
Die Regenerationskur ist ein natürliches Heilverfahren. Die Kur ist darauf ausgerichtet, die Gesundheit des Darms und damit die Gesundheit des gesamten Organismus wieder herzustellen. Primäres Ziel der F. X. Mayr-Kur ist es, Schadstoffe durch gezielte Entschlackung des Körpers auszuführen. Der Nebeneffekt der Kur: Gewichtsreduzierung und gesteigertes Wohlbefinden. Dies wirkt sich auch positiv auf die Psyche des Menschen aus.
Medizinische Indikationen:
* Verdauungsbeschwerden (Blähungen, Völlegefühl),
* Migräne
* Stoffwechselstörungen, Darmträgheit
* Allgemeine Immun- und Regenerationsschwäche
* Wirbelsäulenbeschwerden, Bluthochdruck
* Vegetative und psychosomatische Störungen.
Therpieablauf:
Am Anfang der Kur erfolgt die Untersuchung, wobei die Diagnostik nach Dr. F. X. Mayr durchgeführt wird. Der Kurarzt bestimmt anhand des Untersuchungsergebnisses die Kuranwendungen und die Diätform. Trinken steht täglich im Vordergrund. So wird zum Beispiel in Karlsbad das Trinken der Mineralquellen dreimal täglich vorgeschrieben. Ergänzt wird die Kur durch eine manuelle Bauchbehandlung, die eine kombinierte diagnostisch-therapeutische Maßnahme ist. Nach Verordnung des Arztes kann der Kurgast weitere zusätzliche balneotherapeutische Behandlungen wie z.B. Massagen, Bäder, oder Unterwassermassagen durchführen. Schonung, innere Reinigung und Schulung des Kurgastes ist das Konzept der F.X.Mayr-Kur.
Schonung:
Das Verdauungssystem wird durch Heilfasten, Milch und Semmeldiät, Reisdiät oder auch die milde Ableitungsdiät extrem entlastet.
Innere Reinigung:
Der Verdauungstrakt wird entsäuert und gesäubert: Bittersalz und Basenpulver helfen dabei. Wichtig ist auch die Bauchmassage, die vom behandelnden Arzt durchgeführt wird: Sie dient der Entgiftung und Entstauung des Bauchraumes und der Verdauungsorgane. Gleichzeitig kann sich der Arzt ein Bild über den Fortschritt der Behandlung machen.
Schulung:
Durch das langsame Kauen der so genannten Kursemmel wird das Kauverhalten wieder trainiert, die Getränkeaufnahme wieder erlernt.
Dauer der Mayr Kur:
Der Entgiftungsprozess dauert längere Zeit, deshalb sollte die Kur etwa 3-4 Wochen durchgeführt werden. Die genaue Anzahl und die Art der Anwendungen sind abhängig vom Gesundheitszustand des Kurgastes und werden vom Arzt verordnet.
Unterstützende Maßnahmen vor der F.X. Mayr Kur:
Die Woche vor Beginn der F. X. Mayr Kur sollte man bereits nutzen und den Körper auf die Kur einstellen, dass heißt weniger essen und nach Möglichkeit folgende Speisen nicht zu sich nehmen: Süßigkeiten, Alkohol, starker Kaffee, stark fetthaltiges zum Beispiel Fleisch, Wurst, Frittiertes und in Fett Gebratenes, schwer verdaubare Kost.

Fit for Life:

Sonnenkost nach Diamond, überwiegend mit Obst und Gemüse, Trennung von Eiweißen und Kohlenhydraten, dadurch Entschlackung und Reinigung des Körpers.

Heilfasten:

Fasten ist eine Vitalkur für Körper und Seele, hat eine vorbeugende und heilende Wirkung und legt den Grundstein für ein Leben in körperlicher und geistiger Frische.

Heilfasten nach Buchinger:

Dr. Otto Buchinger (1878-1966):
Dr. Otto Buchinger gilt als einer der Pioniere des modernen, wissenschaftlichen Heilfastens. Der Arzt gründete Anfang der dreissiger Jahre in Bad Pyrmont seine Fastenklinik.
Prävention - das Credo der Buchinger-Fastenkur:
Der beste Schutz vor Krankheit ist das jährliche Reinfasten des Körpers. Die Entschlackung des Körpers, steht im Vordergrund, wodurch nach Buchinger die Rsikofaktoren, zum einen die psychosozialen (Bewegungsmangel,Übergewicht und Rauchen) und die medizinischen (Diabetes mellitus, chronische Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck) abnehmen.
Inhalt:
Fasten, Bewegung, Ruhe.
Voraussetzung für eine Buchinger Fastenkur: Der Wille zum methodischen Heilfasten muss vorhanden sein, Alltagsstress muss vermieden werden, Tagesablauf sollte so geplant werden das viel Zeit für Bewegung und Erholung möglich ist.
Ablauf:
Am Anfang sind ein oder mehrere Übergangstage eingeplant, in denen kein Fett, kaum Eiweiß und hauptsächlich Kohlenhydrate dem Körper zugeführt werden. Das Heilfasten beginnt mit der gründlichen Darmreinigung durch Glaubersalz evtl. gesüßt mit 1-2 Löffeln Bienenhonig.
Das tägliche Heilfasten:
* morgens: 1/4 Liter Kräuter- oder milder Schwarztee, evtl. gesüßt mit 1-2 Löffeln Bienenhonig
* mittags: 1/4 Liter Gemüsebrühe
* nachmittags: Tee, evtl. gesüßt mit 2-3 Löffeln Bienenhonig
* abends: 1/4 Liter Obstsaft
* tagsüber: mindestens 2 Liter Wasser

Detox-Kur:

Engiftungs- & Regenerationskur nach dem Prinzip der Traditionsheilverfahren (nach Dr. F.X. Mayr, Dr. Rudolf Breuss und Sebastian Kneipp)
Mangel an Bewegung, permanenter Streß, falsche oder unausgewogene Ernährung..., das alles sind Schlagworte die zwar jedem bekannt sind, die das Bild unserer heutigen Gesellschaft aber zunehmend prägen. Die Folge ist die Anhäufung toxischer Stoffe im Organismus und Zivilisationskrankheiten, wie Verdauungsstörungen, Durchblutungsstörungen, Hauterkrankungen, Übergewicht und damit verbundene Herz-Kreislaufbeschwerden, allergische Erkankungen, um nur einige aus einer breiten Palette zu nennen.
Beugen Sie also vor und tun Sie Ihrem Körper etwas gutes, mit der einzigartigen DETOX Kur, einer Engiftungs- und Regenerationskur nach dem Prinzip der Traditionsheilverfahren von Dr. F.X. Mayr, Dr. Rudolf Breuss und Sebastian Kneipp.
Dieses speziell entwickelte Programm des Heilbades Piestany, dient aber nicht nur der Organismusreinigung und Regeneration, sondern ermöglicht auch eine Steigerung der Abwehrkräfte und eine generelle Gewichtsreduzierung.
Dauer und Ablauf:
Das Zwei- oder dreiwöchige Programm unter ärztlicher Aufsicht beginnt mit Heilfasten und geht danach in eine spezielle Entschlackungsdiät über.
Weitere wichtige Bestandteile dieser Kur sind, neben den bewährten Wasserheilmethoden nach Sebastian Kneipp und Vinzenz Priessnitz, auch die BEMER Magnetfeldtherapie, die Oxygentherapie und der Aufenthalt in der Salzhöhle von Piestany.
Inhalt:
* 5 Tage kontrolliertes Heilfasten und danach spezielle Entschlackungsdiät (vor allem gekochtes und gedämpftes Gemüse, Gemüsebrühen, allmählich auch verschiedene Weißfleisch- und Fischarten)
* Organismusentgiftung während der ganzen Kurdauer: 3x täglich Kräutertees (früh und abends Nierentee, mittags Salbeitee mit Johanniskraut, Minze und Zitronenmelisse), weitere Kräutertees nach ärztlicher Verordnung
* 2x täglich frisch zubereitete Gemüsesäfte nach Breussrezeptur mit hohem Anteil von Spurenelementen, Vitaminen und Antioxidanten – der Saft ist bekannt wegen seiner Krebs hemmenden Wirkung
* Einnahme von den Spezialsalzen, die die Darmreinigung unterstützen und den übersäuerten Organismus regulieren (Bittersalz, Glaubersalz, Basenpulver); in Verbindung mit frischem Quellenwasser und Krätuertees ohne Zucker
* täglich Bauchmassage (6x wöchentlich wendet der Arzt eine spezielle Massagezusammenstellung an)
* ärztliche Eingangsuntersuchung, Kontrolluntersuchung, Schlussuntersuchung, schriftliches Attest mit weiteren
* Empfehlungen zur Verbesserung der körperlichen Verfassung im täglichen Leben
* 24 Std. Arztbereitschaftsdienst und Krankenschwesterdienst
* Laboruntersuchungen und Diagnostik: KO+diff., Sedimentation, Lebertests FW, ALT, AST, GMT, AF, Bilirubin gesamt und konjugiert, S-mylase, Cholesterol (gesamt, HDL, LDL), Triacylglycerolen, Lipoprotheinen, Glykemie, Urea, Kreatinin, Harnsäure, Kalium, Magnesium, chemischer Harn, Blutdruckkontrolle, EKG-Untersuchung, Kontrolle des Körpergewichtes, Berechnung von BMI, biochemisches Kontrollmonitoring nach Bedarf
* Anwendungen – Zusammenstellung nach ärztlicher Verordnung
* Thermalwasser Perlbad (3x wöchentlich), Hydromassagetherapie (3x wöchentlich), Schottische Dusche und Tretbad mit anschließender Priessnitz-Dampfbauchpackung (3x wöchentlich), Kneipp-Kräuterbad (3x wöchentlich), Aufenthalt in der Salzhöhle (3x wöchentlich), biomagnetische Oxygentherapie (Oxygentherapie im BEMER Magnetfeld) und dynamische
* Oxygentherapie – 3 x wöchentlich
In Anbetracht gesundheitlicher Gründe kann der Arzt das Programm individuell anpassen.
Indikationen:
Breite Skala von Erkrankungen, vor allem Metabolismusstörungen, Zivilisationskrankheiten, degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates, rheumatische Erkrankungen, Funktionsverdauungsstörungen, allergische Erkrankungen, Hauterkrankungen, chronischer Streß, Durchblutungsstörungen. Das Programm ist geeignet für die Gesamtentgiftung des Organismus bei allen Altersgruppen.
Kontraindikationen:
Interne, neurologische und weitere Erkrankungen, welche eine medikamentöse Behandlung erfordern, Diabetes mellitus behandelt mit Insulin, Hypertensie, Bluterkrankungen, frische postoperative Fälle, Tumorerkrankungen, AIDS, TBC, Störungen der Schilddrüse, Epilepsie, geistige Behinderungen, Schwangerschaft, schwerwiedgende Herzerkrankungen, schwerwiedgende Darmentzündungserkrankungen.

Schrothkuren:

Das "Schroth" Naturheilverfahren bewirkt eine Entschlackung des gesamten Organismus, verbunden mit einer Gewichtsreduktion und beruht auf den Prinzipien: Schroth-Kurpackungen (feuchte Wärme), spezielle Schroth-Kurdiät (fett-, salz- und eiweißarm) sowie Wechsel von Trink- und Trockentagen.

Slim line:

Gewichtsreduktion durch gezielte Fettverbrennung, keine Wasserausschwemmung.

Trennkost:

Trennkost basiert auf Trennung der Nahrungsmittel in eiweiß- u. kohlenhydratreiche sowie neutrale Lebensmittel.